Gefälle + Entwässerung

Entwässerung

Unser POBURSKI-System sieht eine lineare Entwässerung über Unterflurrinnen zu den mit Los- und Festflansch versehenen Flachdachabläufen vor. Die Parkdeck- und Terrassenflächen führen das Niederschlagswasser durch das direkte Gefälle sowohl über die Oberfläche als auch die als Drainagekanäle ausgebildeten Raumfugen direkt in das POBURSKI-Rinnensystem, das optimal funktioniert und die Lebenserwartung der Betonbeläge erheblich verlängert. Außerdem werden die für die Kunden unangenehmen Hoch- und Tiefbewegungen, die beim Befahren von Flächen mit trichterförmiger Gliederung auftreten, vermieden.

 

Gefälle muss sein

Begeh- und befahrbare Dachbeläge müssen ein ausreichendes Gefälle in Richtung der Dachentwässerung aufweisen, so dass anfallendes Niederschlagswasser schnell und gezielt abgeführt wird. Diese Anforderungen regelt die DIN 18532 Abdichtung von befahrbaren Verkehrsflächen aus Beton, Teil 1 Anforderungen, Planungs- und Ausführungsgrundsätze, sowie das DBV-Merkblatt „Parkhäuser und Tiefgaragen“, die für Parkdächer ein Gefälle von 2% vorsehen.

Das Gefälle kann bei entsprechender Planung wahlweise durch die tragende Konstruktion, durch einen zusätzlichen Gefälleestrich, einen Aufbeton oder eine Gefälle-Wärmedämmung erbracht werden.

Weiterlesen: Dämmung + Dichtung